Artwork

Diese Seite enthält Bilder - hauptsächlich Zeichnungen und 3D-Modelle von mir.
Klickt auf die Pfeile um durch die Bilder zu navigieren, oder fahrt mit der Maus über eine Slideshow, damit sie automatisch abspielt.
Wenn ihr auf ein Bild klickt, öffnet sich eine größere Version in einem neuen Tab.

GERMAN

Escape Velocity (später bekannt als Escape Velocity Classic) ist das erste Spiel der Escape Velocity Trilogie von Ambrosia Software. Es war nur auf dem Mac verfügbar und war faktisch ein 360° Topdown-Shooter mit relativ einfacher Graphik und Gameplay. Der Spieler fliegt in seinem Schiff herum, landet auf Planeten, die ein Menüfenster öffnen und Optionen wie Upgrades und neue Schiffe zu kaufen, oder einfache Frachtmissionen anzunehmen. Man startete wieder, sprang zum Zielsystem und lieferte die Fracht ab. Die Story erinnerte an StarWars - die Konföderation, deren Hauptwelt die Erde war, hatte die Kernsysteme im Griff und versuchte, auch die Kontrolle über die Randsysteme zu erlangen. Die Rebellion, die die Randsysteme kontrollierte, strebte nach Unabhängigkeit. Es gab auch einige unabhängige Systeme, die sich aus dem Krieg heraushielten, einige zivile Organisationen und Piraten. Und die mysteriösen Aliens, die nur einmal während einer Story-Mission auftauchen. Eines der großartigsten Features des Spiels war seine vollständige Anpassbarkeit. Man konnte nicht nur das bestehende Spiel modifizieren, sondern vollständig neu gestalten.
Die Schiffe, die ihr hier seht, sind Nachstellungen der EVC-Schiffe, die für ein Port auf Escape Velocity Nova, dem letzten Teil der Trilogie, verwendet werden sollten. Die Idee war, das originale EVC zurückzubringen, jedoch mit den neuen Features der EVN-Engine (größere, 16-Bit Graphiken, Szenen, Animationen, Effekten). Ich musste das Projekt abbrechen, als es immer schwerer wurde, Escape Velocity Versionen mit MacOS X zu editieren. Man musste einen Ressourcen-Editor verwenden, aber MacOS X basiert nicht auf Ressourcen. Als MacOS Classic, die Laufzeitumgebung für OS9-Programme unter OSX eingestellt wurde, gab es keine gute Methode mehr, um an Plugins zu arbeiten.
Diese Schiffe wurden alle Mitte bis Ende 2008 erstellt.

Mit dem Shuttlecraft begann der Spieler das Spiel. Es hatte kaum Frachtraum, eine begrenzte Reichweite und schwache Verteidigung. Es war unbewaffnet, konnte aber mit bis zu drei Laserkanonen ausgerüstet werden.
Shuttlecraft

Override ist der zweite Teil der Escape Velocity Trilogie. Als ich es das erste Mal sah, war ich sehr überrascht, da ich nie irgendeine Ankündigung für das Spiel gesehen hatte. Override basiert auf der selben Engine wie das ursprüngliche Escape Velocity, mit ein paar Verbesserungen. Es gab ein paar zusätzliche Optionen und die Höchstwerte wurden erhöht.
In Override hatten die Menschen gerade erst einen Krieg gegen die Voinians, eine feindselige außerirdische Rasse überlebt. Deren Schiffe waren langsam und schwerfällig, ihre Waffen jedoch mächtig und ihre Panzerung dick. Sie hatten allerdings keine nennenswerten Schilde. Voinians eroberten andere Welten und verschwendeten sie durch ihren Hunger nach Ressourcen. Nur wenige Jahrzehnte unter voinianischer Herrschaft verwandelten grüne, fruchtbare Welten in verdorrte, giftige Ödlande. Die Menschen konnten sich diesem Schicksal entziehen, jedoch kämpfen sie noch immer gegen die Voinians, die immernoch vorhaben, die menschliche Rasse zu unterwerfen.
Die Galaxis ist in mehrere Bereiche unterteilt. Die Menschen befinden sich nahe der Südspitze, einem Ort, der von menschlichen Renegaten dominiert wird. Im Westen sind die Voinians, Osten und Norden sind noch unerforscht.
Wenn man in den Norden vorstieß, in ein Gebiet, das als das Crescent (Sichelmond) bekannt war, begegnete der Spieler den Drei Strängen, einer außerirdischen Spezies, die in drei Fraktionen unterteilt war, welche sich gegenseitig bekriegten.
Diese Schiffe wurden um 2008 für einen Override auf Nova Port entwickelt.

Das Shuttlecraft war das Anfängerschiff des Spielers. Es war nicht viel mehr als ein Cockpit mit zwei Triebwerken. Seine Reichweite und Frachtkapazität waren sehr begrenzt, und es war mit einer einzigen Blazekanone bewaffnet.
Shuttlecraft

Diese Schiffe habe ich selbst designed. Sie wurden entweder von anderen Schiffen inspiriert oder sind komplett eigene Designs.

Der Helian kommt ursprünglich aus meinem EVN-TC Dark Swarm. Er ist ein Bergbauschiff der Tycho Brahe. Die großen Kanonen an der Seite sind Plasmakanonen. Sie sind im Kampf nicht sehr effektiv, können aber weniger dichte Materie, wie Fels, leicht zerstören. Erstellt Juni 2004
Helian Bergbauschiff